American Express Kreditkarte Test – Jetzt Erfahrungen lesen

american_expressDie American Express Company (Sitz: New York City, USA) ist einer der führenden Finanzdienstleister weltweit. Gerade Kreditkarten des Unternehmens sind auf der ganzen Welt verbreitet und geschätzt. Grundsätzlich kann der Kunde hierbei zwischen unterschiedlichen Kreditkarten für Privat- und Firmenkunden wählen. Unterscheiden tun sich diese in erster Linie natürlich im Leistungsumfang und folglich auch in den Gebühren.

Den Schwerpunkt unseres Berichts legen wir dabei auf die wohl beliebteste Kreditkarte, der American Express Gold Card.

Die Vor- und Nachteile der American Express Kreditkarte:

  • Keine Jahresgebühr im ersten Jahr
  • Partnerkarte für nur 40 Euro dazu erhältlich
  • Kein fixes Ausgabenlimit (bei entsprechender Bonität)
  • Attraktives Bonusprogramm und Reiseversicherungen
  • Ab dem zweiten Jahr 140 Euro Jahresgebühr
  • Keine Teilzahlung der Kreditkartenumsätze möglich
  • Gebühren gerade fürs Abheben von Bargeld recht hoch

Die bekannte American Express Gold Card bietet dem Kunden vielseitige Vorteile und eignet sich vor allem für umsatzstarke Kartenbesitzer, die viel unterwegs sind. Besonders attraktiv ist die Tatsache, dass man im ersten Jahr überhaupt keine Jahresgebühr bezahlt. So kann man in Ruhe die vielseitigen Leistungen dieser Kreditkarte testen und mit der Kreditkarte Erfahrungen sammeln. American Express Erfahrungen haben weltweit schon viele Millionen Kunden gemacht und der ganz große Teil davon ist davon auch begeistert. Übrigens: Eine Partnerkarte gibt es für nur 40 Euro dazu. Woanders muss man dafür meist tiefer in die Tasche greifen.

CTA_American_Express

Inklusiv-Reiseversicherungen und attraktives Bonusprogramm

Ein weiterer Pluspunkt: Die American Express Gold Card sieht kein festes Ausgabenlimit vor. Dafür ist entsprechende Bonität natürlich vorausgesetzt und auch hier gibt es einen individuellen Verfügungsrahmen. Was diese Kreditkarte allerdings deutlich von der Konkurrenz abhebt ist das umfangreich und überaus attraktive Bonusprogramm und die leistungsstarken Versicherungen, die ebenfalls inklusive sind. So gibt es zum Beispiel eine Reise-Rücktrittskostenversicherung und eine Auslandsreisekrankenversicherung kostenlos dazu. Außerdem genießt man dank der Kreditkarte die Membership im Rewards Bonusprogramm, wodurch man sich bei hohen Kartenumsätzen attraktive Prämien sichern kann.

Punkte sammeln bei der Nutzung der Amex - Das Bonusprogramm

Punkte sammeln bei der Nutzung der Amex – Das Bonusprogramm

Gebühren auf sehr hohem Niveau

Natürlich sind uns in unserem American Express Test natürlich auch der ein oder andere Punkt aufgefallen, die vielleicht nicht ganz so perfekt sind. Auch diese möchten wir den Lesern nicht vorenthalten. So verlangt American Express zum Beispiel bei seiner Gold Card relativ hohe Gebühren fürs Bargeldabheben. Diese beträgt zurzeit vier Prozent bzw. mindestens fünf Euro. Nicht gerade ein Schnäppchen also. Darüber hinaus ist es hier nicht möglich, die Kartenumsätzen in Teilzahlungen zu leisten. Es ist immer eine vollständige Zahlung auf monatlicher Basis notwendig. Das schränkt die Flexibilität etwas ein, ist aber ansonsten kein Beinbruch.

Auch die Jahresgebühr ist nicht wirklich ein günstiges Unterfangen. Während sie im ersten Jahr noch gebührenfrei ist, muss man ab dem zweiten Jahr jährlich 140 Euro für die Hauptkarte bzw. 40 Euro für eine eventuell gewünschte Partnerkarte berappen. Hier zeigen sich in unserem American Express Test also doch ein paar Nachteile. Gebühren für den Fremdwährungsumsatz liegen bei völlig akzeptablen zwei Prozent.

Gebühren für die Beantragung einer Kreditkarte

Gebühren für die Beantragung einer Kreditkarte

Kreditkarte nur in Verbindung mit Girokonto

Der einzige nennenswerte Negativpunkt im 1822direkt Test von uns ist die Tatsache, dass man die Kreditkarte nur in Zusammenhang mit der SparkassenCard, also einem Girokonto, erhält. Die Erfahrung zeigt aber, dass das mittlerweile viele Anbieter so machen. Für den Kunden stellt das ja auch überhaupt keinen Nachteil dar. Im Gegenteil: Der profitiert von einem zusätzlichen gebührenfreien Girokonto.

American Express Gold Card im Überblick:

  • Im ersten Jahr fällt keine Jahresgebühr an
  • Ab dem 2. Jahr: 140 Euro pro Jahr für die Gold Card, 40 Euro im Jahr für die Partnerkarte
  • 4 Prozent Gebühren fürs Bargeldabheben (mindestens 5 Euro)
  • 2 Prozent Gebühren für Fremdwährungsumsatz
  • Attraktives Prämien-Bonusprogramm: 1 Euro Umsatz = 1 Punkt
  • Kein vorgegebenes Ausgabenlimit (Bonität vorausgesetzt)
  • Umfangreiches Versicherungspaket (Auslandsreise-Krankenversicherung, Reiserücktrittskostenversicherung uvm.)
  • 10 Euro Gebühr für Rücklastenschriften
  • Mindestalter natürlich 18 Jahre
  • Service-Hotline (24/7): 069-9797-1000

CTA_American_Express

American Express Test im Überblick:

Insgesamt handelt es sich bei der American Express Gold Card um eine attraktive Kreditkarte mit vielen Vorteilen. Wer viel unterwegs ist und oft mit der Kreditkarte bezahlt, wird sich besonders über das Prämienprogramm freuen, wodurch man sich mitunter sogar Prämienflüge (ab 15.000 Punkte) sichern kann. Natürlich haben wir in unserem Kreditkarten Test aber auch noch andere Kreditkarten von American Express berücksichtigt.

Folgende weitere Kreditkarten möchten wir von kreditkartebeantragen.com in unserem American Express Test kurz vorstellen:

Die Kreditkarten von American Express in der Übersicht

Die Kreditkarten von American Express in der Übersicht

American Express Platinum Card: 600 Euro Jahresgebühr, 300 Euro Aufnahmegebühr, umfassendes Reiseversicherungspaket und exklusive Tickets und Veranstaltungen. Außerdem Zugang zu mehr als 600 Priority Pass Airport VIP Lounges und Valet Parking. Bis zu sechs weitere Karten sind inklusive.

American Express Card: Die ideale Einsteiger-Kreditkarte mit abgespecktem Leistungsumfang für nur 55 Euro Jahresgebühr. Zusatzkarte ist ebenfalls gratis dazu erhältlich.

American Express Blue Card: Im ersten Jahr beitragsfrei, danach 35 Euro pro Jahr für die Hauptkarte. Ab 3.500 Euro Jahresumsatz generell gebührenfrei. Am Bonusprogramm Membership Rewards kann für zusätzlich 30 Euro im Jahr teilgenommen werden. Eine Zusatzkarte ist auch hier inklusive.

Fragen und Antworten zu den American Express Kreditkarten:

1. Wo ist der Unterschied zwischen Amex und American Express?
Es gibt keinen. Amex ist eine gängige Abkürzung für die American Express.

2. Wer ist hier in Deutschland Ansprechpartner?
Der Hauptsitz ist in New York City (USA). Aber auch in Deutschland gibt es eine Zweigniederlassung, die sich über sämtliche Belange von Kunden kümmert. Es handelt sich um die American Express Services Europe Limited mit Sitz in Frankfurt am Main.

3. Wieso ist die Jahresgebühr so hoch?
Ganz einfach: Weil der Leistungsumfang gerade bei der Gold Card so hoch ist. Das erklärt dann auch die Jahresgebühr von 140 Euro, die ab dem zweiten Jahr fällig ist. Doch wer die Kreditkarte entsprechend häufig nutzt, hat die Jahresgebühr mit Bonusprogrammen und Reiseversicherungen schnell wieder drin.

4. Welche Kreditkarte eignet sich für Einsteiger?
Wer noch nie eine Kreditkarte hatte und jetzt seine erste beantragt und bereits weiß, dass er diese nicht häufig nutzen wird, sollte auf die standardmäßige American Express Card (55 Euro Jahresgebühr) zurückgreifen.

5. Lohnen sich die umfangreichen Reiseversicherungen?
Das muss jeder für sich selbst individuell ausmachen. Wer viel reist, für den ist ein solches Versicherungspaket ideal. Gerade die Auslandsreise-Krankenversicherung ist jedoch für jeden sinnvoll – auch für den jährlichen Urlaub im Süden.

CTA_American_Express

American Express Kreditkarte Erfahrungen mitteilen

Wenn Sie bereits American Express Erfahrungen gemacht haben und Lust haben, uns Ihre persönlichen Erfahrungen mitzuteilen, dann freuen wir von kreditkartebeantragen.com uns auf Ihren American Express Erfahrungsbericht. Wichtig: Nehmen sie beim Erfahrungsbericht kein Blatt vor dem Mund und teilen sie uns Ihre American Express Erfahrungen ehrlich und aus erster Hand mit.

>> Weiter zu American Express und Kreditkarte beantragen <<X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *