Kreditkarte ohne Auslandsgebühren beantragen

By | 25. September 2014

empfehlung_beste_kreditkarte

Viele Kreditkarteninstitute verlangen schon für inländische Zahlungsverkehre zum Teil hohe Gebühren. Doch außerhalb der Eurozone verlangt im Grunde nahezu jeder seriöse Kreditkartenanbieter Auslandsgebühren. Die Frage ist, welche Art von Gebühren für Zahlungen außerhalb der Eurozone fällig werden und wie hoch diese ausfallen. Wir von kreditkartebeantragen.com haben uns auf die Suche nach einer Kreditkarte ohne Auslandskosten gemacht. Im Laufe dieser „Mission“ haben wir viele unterschiedliche Angebote miteinander verglichen und sind schlussendlich zu dem Ergebnis gekommen, dass uns die Barclaycard New Visa am meisten überzeugt hat.

Wichtige Informationen zur Barclaycard New Visa

  • Jahresgebühr entfällt komplett (0 Euro)
  • Bargeldabhebungen sind innerhalb der Eurozone gebührenfrei möglich
  • Außerhalb der Eurozone fallen ausschließlich Auslandseinsatzgebühren an (1,99 Prozent)
  • Bis zu zwei Monate zinslose Zahlpause
  • Kostenlose Geldautomaten-Raub-Versicherung

CTA_barclaycard

Gibt es eine Kreditkarte ohne Auslandskosten?

Gerade bei Zahlungen außerhalb der Eurozone versuchen viele Kreditkartenanbieter hohe Gebühren von den Kunden abzugreifen. Bis zu drei Prozent Auslandseinsatzgebühren und zusätzlich Kosten fürs Bargeldabheben werden im Ausland teilweise fällig. Nicht so allerdings bei unserem Testsieger in der Kategorie „Kreditkarte ohne Auslandsgebühren“. Kostenlos Geldabheben mit der Kreditkarte ist zumindest im Ausland auch hier nicht möglich, aber dafür profitiert man von minimalen Gebühren.

Barclaycard Beitragsregelung

Faire Regelung bei der Barclaycard: Ein Leben lang beitragsfrei

Kreditkarte fast ohne Auslandsgebühren

Die Barclaycard New Visa überzeugt nicht nur im inländischen Zahlungsverkehr, sondern auch bei Zahlungen außerhalb der Eurozone. Hier ist sowohl das Bargeldabheben als auch das bargeldlose Zahlen weltweit kostenfrei. Lediglich die sogenannte Auslandseinsatzgebühr wird hier fällig. Diese zahlt man, wenn man in einer fremden Währung mit der Kreditkarte bezahlt. Ein Beispiel: Man geht mit seiner deutschen Kreditkarte nach Amerika und möchte dort seinen Mietwagen in Dollar bezahlen. In diesem Fall wird die Auslandseinsatzgebühr fällig. Diese beträgt bei der Barclaycard New Visa zurzeit 1,99 Prozent.

Tipp: Wer viel unterwegs ist, für den macht eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung auf jeden Fall Sinn. Die Barclaycard New Visa hat diese Leistung nicht inklusive. Für nur 31 Euro Gebühr pro Jahr kann allerdings ein umfangreiches Versicherungspaket dazu gebucht werden, das zum Beispiel eine Auslandsreise-Krankenversicherung und eine Reise-Rechtsschutzversicherung beinhaltet. Grundsätzlich ist die Barclaycard natürlich eine Kreditkarte ohne Jahresgebühr. Anders wie bei vielen anderen Anbietern wird aktuell keine jährliche Gebühr fällig.

Kreditkarten Optionen bei der Barclays Bank

Auswahl der verschiedenen Karten von Barclays: Die 3 Optionen

Fazit

Für alle, die viel insbesondere außerhalb der Eurozone unterwegs sind, empfiehlt es sich nach einer Kreditkarte ohne Auslandsgebühren zu suchen. Die Barclaycard New Visa ist eine sehr empfehlenswerte Kreditkarte mit vielen Extras und vor allem kaum vorhandenen Auslandsgebühren. Lediglich die Auslandseinsatzgebühr in Höhe von derzeit 1,99 Prozent wird hier außerhalb der Eurozone fällig. (Weiterführende Infos finden sich auch auf der Webseite von Welt.de).

CTA_barclaycard

>> Weiter zu Barclaycard und Kreditkarte beantragen <<X