Netbank Kreditkarte Test – Jetzt Erfahrungen lesen

netbankDie Netbank ist die erste reine Internetbank in ganz Europa. Sie hat sich innerhalb nur weniger Jahre sehr gut am Markt der Privatkunden platzieren können und hat mittlerweile mehrere Millionen zufriedener Kunden. Zurzeit bietet die Netbank zwei verschiedene Kreditkarten an (MasterCard Classic und Platinum). Eine Kreditkarte gibt es hier aber stets nur in Verbindung mit dem kostenlosen Girokonto „GiroLoyal“. Aber welche positiven und vielleicht auch negativen Sachen gibt es in Bezug auf Kreditkarte und Girokonto zu wissen? Das haben wir im großen Netbank Test für Sie herausgefunden.

Die Vor- und Nachteile der Netbank Kreditkarte:

  • Keine Jahresgebühr im ersten Jahr für die MasterCard „Classic“
  • Bei hohem Händlerumsatz auch in den Folgejahren kostenlos
  • Mehr als 33 Millionen Akzeptanzstellen (MasterCard)
  • Platinum-Kreditkarte mit sehr vielen Zusatzleistungen
  • Kreditkarte gibt es nur mit kostenlosem Girokonto
  • Kreditkarte ist grundsätzlich nicht kostenfrei spätestens ab dem zweiten Jahr
  • Keine Filialen vor Ort
  • Partnerkarte sehr teuer

CTA_netbank

In unserem Netbank Test haben wir die beiden Kreditkartenangebote dieser Bank einmal genauer begutachtet. Was jedem Kunden klar sein sollte: Es handelt sich hierbei um eine reine Internet-Bank. Filialen vor Ort gibt es demzufolge nicht. Belohnt wird man dafür allerdings mit niedrigen Gebühren. So gibt es im ersten Jahr zum Beispiel keine Jahresgebühr für die Kreditkarte „Classic“. Ein weiterer Vorteil: Bei hohen Händlerumsätzen erhält man in den Folgejahren seine Jahresgebühr jeweils zurückerstattet. Die Höhe der weiteren Gebühren ist abhängig davon, für welche Kreditkarte man sich entscheidet.

Mastercard in Verbindung mit der Girocard bei Netbank

Mastercard in Verbindung mit der Girocard bei Netbank

Akzeptiert werden beide Kreditkarten der Netbank, MasterCard „Classic“ und „Platinum“ übrigens an mehr als 33 Millionen Stellen auf der ganzen Welt. Unser Tipp: Wer noch keine Netbank Erfahrungen gemacht hat bzw. insgesamt noch nicht viel mit Kreditkarten zu tun hatte und diese auch nicht viel nutzen wird, ist mit der MasterCard „Classic“ sehr gut beraten. Die „Platinum“ kostet bereits im ersten Jahr 100 Euro Gebühr, sodass man sich vorher im Klaren sein sollte, ob sich das wirklich lohnt.

Ebenfalls wichtig zu wissen: Die Jahresgebühr unterscheidet sich abhängig davon, ob man über ein monatliches Einkommen verfügt oder nicht. Um überhaupt in den Genuss einer Kreditkarte kommen zu dürfen, muss man bei der Netbank übrigens zwingend ein Girokonto abschließen. Da das allerdings grundsätzlich gebührenfrei ist, sollte das kein Problem darstellen.

Netbank Kreditkarten im Überblick:

MasterCard „Classic“

  • Kreditkarte nur in Verbindung mit Girokonto
  • Im ersten Jahr bei Gehaltseingang gebührenfrei
  • Ohne Einkommenseingang 20 Euro Jahresgebühr im ersten Jahr
  • Teil-Rückvergütung der Gebühr bei hohen Umsätzen
  • Fünf Bargeldabhebungen am Automaten pro Monat gebührenfrei
  • Ein Prozent Auslandseinsatzgebühr außerhalb der Eurozone
  • Standardlimit: 1.600 Euro

MasterCard „Platinum“

  • Ab dem ersten Jahr generell 100 Euro Jahresgebühr
  • Rückerstattung der Gebühr von bis zu 100 Euro möglich
  • Bargeldabhebungen am Automaten generell gebührenfrei
  • Ein Prozent Auslandseinsatzgebühr außerhalb der Eurozone
  • Standardlimit: 5.500 Euro
  • Zusatzleistungen: PayPass, Concierge-Programm, Card-Care-Service, Auslandsreise-Krankenversicherung und vieles mehr

CTA_netbank

Netbank Test im Überblick

Wie sich unschwer zu erkennen lässt, wartet für den Kunden bei der MasterCard „Platinum“, also der teuren Kreditkarte, ein enorm hoher Leistungsumfang und niedrige Gebühren. So ist zum Beispiel Bargeldabheben am Automaten generell gebührenfrei. Die Auslandseinsatzgebühr beträgt auch hier ein Prozent (nur außerhalb der Eurozone). Man kann sich über attraktive Versicherungen wie der Auslandsreise-Krankenversicherung, Auslandsreise-Rücktrittsversicherung sowie einer Wareneinkaufsversicherung freuen. Darüber hinaus gibt es ein Concierge-Programm, ein Card-Care-Service sowie viele weitere attraktive Zusatzleistungen. Das Standardlimit beträgt hier übrigens 5.500 Euro.

Die Netbank bietet neben der Classic Card auch eine Platinum Version

Die Netbank bietet neben der Classic Card eine Platinum Version mit vielen Vorteilen

Aber auch die MasterCard „Classic“ hält viele Pluspunkte für seine Kunden bereit. Hier beträgt das Standardlimit 1.600 Euro. Im ersten Jahr kann man hiermit Netbank Erfahrungen sogar kostenlos machen: Eine Jahresgebühr gibt es nämlich nicht, sofern man über ein Einkommen verfügt. Ab dem zweiten Jahr kostet die Kreditkarte generell 20 Euro Jahresgebühr. Wer jedoch über 4.000 Euro im Jahr mit der Karte umgesetzt hat, zahlt auch weiterhin für ein Jahr keine Jahresgebühr. Ab einem Jahresumsatz von 2.000 Euro, zahlt man nur reduzierte 10 Euro Jahresgebühr.

Zudem sind bei der „Classic“-Variante fünf Bargeldauszahlungen am Automaten pro Monat gebührenfrei. Unser Kreditkarten Test zeigt allerdings: Wer öfters Geld abhebt mit der Kreditkarte, für den kann es schnell teuer werden: Ab der sechsten Bargeldauszahlung am Automaten werden nämlich zwei Prozent Gebühr bzw. mindestens 5,11 Euro fällig. Die Auslandseinsatzgebühr beträgt hier ein Prozent außerhalb der Eurozone (genau wie bei der „Platinum“-Karte).

Fragen und Antworten zu den Netbank Kreditkarten:

1. Ich möchte eine Kreditkarte ohne Girokonto von der Netbank. Geht das?
Nein, leider nicht. Wer eine Kreditkarte beantragt (ob „Classic“ oder „Platinum“), muss auch gleichzeitig ein Girokonto („GiroLoyal“) dazu beantragen.

2. Wie funktioniert die Rückerstattung der Gebühr bei der Platinum-MasterCard und wie hoch ist diese?
Ganz einfach: Die Rückerstattung erfolgt automatisch nach 12 Monaten und ist abhängig vom Händlerumsatz. Ab 10.000 Euro Umsatz gibt es die volle Gebühr der „Platinum“-Kreditkarte, nämlich 100 Euro zurück. Ab 2.000 Euro Umsatz gibt es 15 Euro zurück, ab 3.500 Euro 25 Euro, ab 5.000 Euro 40 Euro und ab 7.500 Euro 65 Euro zurück. Unser Test zeigt: Bei regelmäßiger Benutzung oder wer vielleicht seinen Sommerurlaub mit der Kreditkarte bezahlt, kann sich so einige Euro wiederholen.

3. Welche Nachteile entstehen mir als Kunden, wenn es sich wie bei der Netbank um eine Internetbank handelt?
Im Grunde keine. Einzig und allein eine eventuell persönliche Beratung vor Ort kann nicht erfolgen. Aber Telefon und Internet bieten hier mittlerweile sehr gute Alternativen. Und die Netbank Erfahrungen zeigen: Kaum ein Kunde stört sich daran, dass es keine Filialen gibt.

4. Gibt es auch eine Prepaid Kreditkarte von der Netbank?
Ja, die gibt es. Gerade für Schüler, Studenten und Geringverdiener eine optimale Lösung.

5. Kann man einer Internetbank wie der Netbank vertrauen?
Die Netbank wurde 1996 gegründet und hat sich seitdem als sehr zuverlässig erwiesen. Unserer Erfahrung nach kann man zumindest den großen Internetbanken wie der Netbank auf jeden Fall vertrauen.

CTA_netbank

Netbank Kreditkarte Erfahrungen mitteilen

Sie haben bereits selbst positive oder negative Netbank Erfahrungen gemacht? Dann würden wir von kreditkartebeantragen.com uns über ihren persönlichen Netbank Erfahrungsbericht sehr freuen. Schreiben Sie uns und anderen Lesern wie Ihr Urteil vom Netbank Test ausfällt und ob Sie die MasterCard „Classic“ oder „Platinum“ anderen Kunden empfehlen würden. Ihr Erfahrungsbericht kann anderen Lesern bei der Entscheidungsfindung maßgeblich behilflich sein.

>> Weiter zur Netbank und Kreditkarte beantragen <<X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *