Norisbank Kreditkarte Test – Jetzt Erfahrungen lesen

norisbankDie Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank mit Sitz in Berlin. Seit dem Jahr 2012 ist die Norisbank dabei nur noch als Direktbank tätig, verfügt also über kein eigenes Filialnetz mehr. Eine Kreditkarte von der Norisbank gibt es nur in Verbindung mit einem Girokonto. Aber welche Vorteile genießt man als Kunde der Norisbank beim Girokonto mit Kreditkarte und wo gibt es vielleicht was zu meckern? Das zeigt unser Norisbank Test.

Die Vor- und Nachteile der Norisbank Kreditkarte:

  • Kostenlose Kreditkarte (MasterCard)
  • Gebührenfreies Girokonto mit EC-Karte
  • Gebührenfrei Bargeld an Automaten der „Cash Group“ abheben (mit EC-Karte)
  • An 1.300 Shell-Tankstellen Bargeld abheben
  • Innerhalb der Eurozone keine Gebühren für Karteneinsatz bzw. fürs Geldabheben
  • Kreditkarte nur in Verbindung mit Girokonto
  • 2,50 Prozent Gebühren fürs Bargeldabheben mit Kreditkarte in Deutschland
  • 1,75 Prozent Gebühren bei Karteneinsatz außerhalb der Eurozone
  • Keine Filialen der Norisbank vor Ort

CTA_norisbank

Im Norisbank Test haben wir das Bundle-Angebot, Kreditkarte mit Girokonto, einmal ganz genau unter die Lupe genommen. Unser Kreditkarten Test zeigt: Wo liegen die Stärken und wo die Schwächen der beiden Produkte? Zunächst einmal sollte man die Tatsache, dass es die Kreditkarte nur mit Girokonto zusammen gibt, nicht komplett kritisch betrachten. Ein solches Angebot hat unserer Erfahrung nach nämlich viele Vorteile: So ist es zum Beispiel deutlich unkomplizierter, wenn man für Girokonto und Kreditkarte nur einen Ansprechpartner hat. Außerdem ist bei der Norisbank sowohl die Kreditkarte als auch das Girokonto gebührenfrei – ohne Anforderungen zum Beispiel in Form eines monatlichen Geldeingangs.

Girokonto zur Kreditkarte bei der Norisbank

Girokonto zur Kreditkarte bei der Norisbank

Mit der „noris card“ (EC/Maestro) kann man gebührenfrei an allen Automaten der „Cash Group“ innerhalb von Deutschland Geld abgeben. Darüber hinaus ist auch der Karteneinsatz innerhalb der gesamten Eurozone mit keinen Gebühren verbunden. Zudem hat man die Möglichkeit bei mehr als 1.300 Shell-Tankstellen ebenfalls Bargeld abzuheben.

Bargeld möglichst nur mit EC-Karte abheben

Da beim Bargeldabheben mit der Kreditkarte Gebühren in nicht unerheblicher Höhe (2,50 Prozent, mindestens sechs Euro) anfallen, sollte man die Geldabhebungen soweit möglich auf jeden Fall mit der „noris card“, also der EC-Karte tätigen. Für den Karteneinsatz außerhalb der Eurozone werden 1,75 Prozent Auslandseinsatzgebühr fällig – völlig im Rahmen also.

Ein kleiner Nachteil, der eigentlich keiner ist, ist das nicht vorhandene Filialnetz. Da es sich bei der Norisbank um eine Direktbank handelt, gibt es keine Filialen vor Ort, wo der Kunde beraten werden kann. Stattdessen muss man aufs Internet oder Telefon zurückgreifen, Aber wer mit einer Kreditkarte bereits Erfahrungen gemacht hat und nicht zum ersten Mal ein Girokonto führt, wird die Beratung vor Ort auch gar nicht benötigen. Belohnt wird der Kunde dafür schließlich mit null Euro Jahresgebühr und Kontoführungsgebühr.

Norisbank Kreditkarte im Überblick:

  • Keine Jahresgebühr für die vollwertige MasterCard-Kreditkarte
  • Keine Kontoführungsgebühr für das Girokonto mit „noris card“ (EC-Karte)
  • Partner-Kreditkarte auf Wunsch ebenfalls kostenlos dazu bestellbar
  • Gebührenfrei Bargeld abheben mit der Girokarte
  • Bargeldabhebung mit der Kreditkarte: 2,50 Prozent Gebühr (mindestens sechs Euro)
  • Bargeldabhebung an mehr als 1.300 Shell-Tankstellen möglich
  • Keine Gebühren im Euro-Ausland für Bargeldabhebung bzw. Karteneinsatz
  • Karteneinsatz außerhalb der Eurozone: 1,75 Prozent Auslandseinsatzgebühr
  • Hoher Sicherheitsstandard dank „3D Secure“
  • 24-Stunden-Service-Hotline: 030 – 310 66 000

CTA_norisbank

Norisbank Test im Überblick

In unserem Norisbank Test konnten wir keine überzeugenden Argumente dafür finden, warum man nicht die MasterCard mit Girokonto beantragen sollte. Einziger Tipp unsererseits: Für Bargeldabhebungen sollte man auf jeden Fall die EC-Karte („noris card“) verwenden. Ansonsten bezahlt man bereits innerhalb Deutschland 2,50 Prozent Gebühren (mindestens sechs Euro) für eine einfache Geldabhebung am Automaten. Hebt man also 200 Euro am Automaten mit der Kreditkarte ab, werden fünf Euro Gebühren fällig. Mit der Girokarte dagegen ist das vollkommen gebührenfrei. Die Norisbank Erfahrungen bisheriger Kunden zeigen: Das klappt sehr gut.

Die Kreditkarte der Norisbank - Vorteile für Kunden

Die Kreditkarte der Norisbank – Vorteile für Kunden

Kreditkarte und Girokarte dauerhaft gebührenfrei

Da sowohl Kreditkarte als auch Girokonto dauerhaft gebührenfrei sind, kann man mit diesem Angebot eigentlich nichts falsch machen. Man kann mit dieser Kreditkarte Erfahrungen sammeln und sich bei regelmäßiger Nutzung dann für ein anderes Produkt mit zusätzlichen Leistungen entscheiden.

Ein ganz netter zusätzlicher Service der Norisbank: Geldabheben ist nicht nur an den vielen Automaten der „Cash Group“ (zum Beispiel bei der Deutschen Bank), sondern auch an einer der 1.300 Shell-Tankstellen möglich. Die Norisbank Erfahrungen zeigen, dass dieser Service gerade für Kunden, die viel auf Deutschlands Straßen unterwegs sind, sehr gut ist.

Bei Fragen oder Problemen steht bei der Norisbank übrigens eine 24-Stunden-Hotline zur Verfügung. Diese ist unter folgender Telefonnummer zu erreichen: 030 – 310 66 000. Auch dieser Service wird in dem einen oder anderen Norisbank Erfahrungsbericht positiv beurteilt. Auch unser Test bestätigt: Nicht jeder Anbieter stellt eine solche 24-Stunden-Hotline zur Verfügung.

Fragen und Antworten zur Norisbank Kreditkarte:

1. Kann man die MasterCard auch ohne Girokonto beantragen?
Nein, das ist bei der Norisbank grundsätzlich nicht möglich. Wer die MasterCard beantragen will, muss auch ein Girokonto dazu beantragen. Das ist jedoch völlig unproblematisch, da beides gebührenfrei ist.

2. Wie umgehe ich die hohe Gebühr fürs Geldabheben mit der Kreditkarte?
Ganz einfach indem man dazu die „noris card“ (EC-Karte) verwendet. Damit ist das Geldabheben nämlich gebührenfrei.

3. Wie hoch ist die Jahresgebühr für die Kreditkarte, was kostet die Kontoführung des Girokontos?
Eine Jahresgebühr für die MasterCard der Norisbank gibt es nicht. Diese ist dauerhaft beitragsfrei. Auch die Kontoführung für das Girokonto ist kostenlos.

4. Wie viele Automaten der „Cash Group“ gibt es in Deutschland?
In Deutschland gibt es etwa 9.000 Automaten, an denen man mit der EC-Karte gebührenfrei Geld abheben kann. Dazu zählen unter anderem die Automaten der Deutschen Bank und der Commerzbank.

5. Wie hoch liegen die Gebühren innerhalb und außerhalb der Eurozone?
Im Euro-Ausland fallen sowohl für die Bargeldversorgung als auch für den Karteneinsatz keine Gebühren an. Außerhalb der Eurozone fallen Gebühren in Höhe von 1,75 Prozent (Auslandseinsatzgebühr) an.

CTA_norisbank

Norisbank Kreditkarte Erfahrungen mitteilen

Sie haben bereits Norisbank Erfahrungen gesammelt und haben Lust, uns Ihren persönlichen Erfahrungsbericht zu dieser Bank zu verfassen? Dann zögern Sie nicht und helfen Sie mit ihrem Norisbank Erfahrungsbericht anderen Lesern bei der Suche nach der perfekten Kreditkarte.

>> Weiter zu Norisbank und Kreditkarte beantragen <<X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *