Payango Kreditkarte Test – Jetzt Erfahrungen lesen

payangoDie Payango GmbH mit Sitz in Berlin bietet seit einiger Zeit überaus erfolgreich die Payango Visa Prepaid Kreditkarte an. Hierbei handelt es sich um eine Kreditkarte zum Aufladen.

Zwar verfügt Payango über keine Filialen vor Ort, ist aber dank gutem Service über das Internet jederzeit für den Kunden erreichbar. Die Payango Kreditkarte gibt es dabei ganz ohne Abfrage bei der Schufa oder Bonitätsprüfung.

Bei den Kreditkarten arbeitet Payango übrigens seit längerer Zeit erfolgreich mit der Landesbank Baden-Württemberg zusammen, die auch die Kreditkarten ausstellt.

Die Vor- und Nachteile der Payango Kreditkarte:

  • Da Prepaid Kreditkarte, keine Gefahr der Verschuldung
  • Ohne Abfrage bei der Schufa oder Bonitätsprüfung erhältlich
  • 32 Millionen Akzeptanzstellen und 1,7 Millionen Geldautomaten weltweit
  • Transparente Kosten bzw. Gebühren auf niedrigem Niveau
  • Ausstellungsgebühr von 25 Euro
  • Zusätzlich 25 Euro Jahresgebühr ab dem 2. Jahr
  • 2 Prozent Gebühren für Bargeldabhebungen (mindestens jedoch 2,50 Euro)

CTA_Payango

Warum die Payango Kreditkarte derart beliebt ist, ist recht einfach zu erklären. In unserem Kreditkarten Test von kreditkartebeantragen.com überzeugte uns in erster Linie die Tatsache, dass der Anbieter Verantwortung übernimmt und zwar ohne Bonitätsprüfung eine Kreditkarte anbietet, dafür jedoch „nur“ eine Kreditkarte zum Aufladen. Das zeigt, dass Payango nicht gierig nach hohem Profit ist, indem man die Kunden in den Soll laufen lässt und damit die Gefahr der Verschuldung entstehen lässt, sondern wie gesagt Verantwortung übernimmt. So ist auch das Tageslimit für Bargeldabhebungen auf 500 Euro festgelegt.

Keine Bonitätsprüfung

Die Payango Kreditkarte gibt es vollkommen ohne Prüfung der finanziellen Situation. Das bedeutet keine Abfrage bei der Schufa und keine sonstige Bonitätsprüfung. Demzufolge hat fast jeder die Möglichkeit, diese Kreditkarte zu beantragen und letztendlich natürlich auch zu nutzen.

Die Tatsache, dass es sich hierbei um eine „echte“ VISA Kreditkarte handelt, sorgt dafür, dass es weltweit fast 32 Millionen Akzeptanzstellen gibt, wo man mit der Karte bezahlen kann. Weiterhin hat man an mehr als 1,7 Millionen Geldautomaten die Möglichkeit, Bargeldabhebungen durchzuführen.

Ganz ohne Schufakontrolle

Ganz ohne Schufakontrolle

Kosten und Gebühren im Payango Test

Die anfallenden Kosten und Gebühren sind in unserem Payango Test als sehr niedrig auf der einen Seite und auch noch transparent und fair auf der anderen Seite angesehen worden. So ist zum Beispiel sowohl die Führung des Kontos als auch der Kontoauszug kostenlos. Weiterhin zeigt unser Payango Test, dass die Aufladung der Prepaid Karte ebenfalls gebührenfrei ist. Genauso gebührenfrei sind übrigens auch Zahlungen, die innerhalb der Eurozone mit der Kreditkarte von Payango getätigt werden. Hinweis: Natürlich ist auch das eingezahlte Kapital auf der Prepaid Karte durch die Einlagensicherung innerhalb der EU bis zu einem Betrag von 100.000 Euro gesichert.

Etwas nachteilig dagegen sind die zwei Prozent Gebühren, die bei Bargeldabhebungen in jedem Fall anfallen. Der Mindestbetrag an Gebühren beträgt hier 2,50 Euro. Auch Kartenzahlungen außerhalb der Eurozone schlagen mit 1,5 Prozent Auslandseinsatzgebühr zu Buche. Hinzu kommt die einmalige Ausstellungsgebühr in Höhe von 25 Euro sowie ab dem zweiten Jahr die Jahresgebühr von 25 Euro.

Tipp: Wer es etwas individueller wünscht, hat die Möglichkeit für 5 Euro ein eigenes Motiv auf seine Kreditkarte drucken zu lassen.

Payango Mmotivauswahl

Auswahl von Kartenmotiven bei Payango

Payango Kreditkarte im Überblick:

  • Prepaid Kreditkarte zum Aufladen ohne Risiko der Verschuldung
  • Vollwertige Visa Kreditkarte
  • Kreditkarte wird von der Landesbank Baden-Württemberg ausgestellt
  • Keine Abfrage bei der Schufa, keine Bonitätsprüfung
  • Weltweit 32 Millionen Akzeptanzstellen und 1,7 Millionen Geldautomaten
  • 25 Euro Ausstellungsgebühr und bei Bedarf 5 Euro für eigenes Kartenmotiv
  • Ab dem zweiten Jahr 25 Euro Jahresgebühr
  • Zwei Prozent Gebühren bei Bargeldabhebungen (mindestens jedoch 2,50 Euro)
  • Kartenzahlung innerhalb Eurozone gebührenfrei, außerhalb 1,5 Prozent Gebühren
  • Kreditkarte ist vier Jahre gültig (wer nicht kündigt, erhält entsprechend eine neue)

CTA_Payango

Die Payango Kreditkarte bietet also vielerlei Vorteile, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Selbstverständlich war uns in unserem Test auch die Sicherheit sehr wichtig. Payango setzt hier auf die „Verified by Visa“-Technologie. Unserer Erfahrung nach sichert diese Technologie den Kunden besonders gut beim Onlineshopping ab.

Dank der Tatsache, dass es sich um eine Prepaid Kreditkarte handelt, kann diese quasi jeder beantragen – trotz der Tatsache, dass er Schüler, Azubi, Student, Arbeitsloser ist und eventuell einen Eintrag in der Schufa besitzt. Unsere Payango Erfahrungen zeigen: Hierbei handelt es sich um einen einwandfreien Anbieter, der transparente Gebühren bei einem zugleich hohen Servicestandard verlangt.

Fragen und Antworten zur Payango Kreditkarte:

Was ist überhaupt eine Prepaid Kreditkarte?
Hierbei handelt es sich um eine Kreditkarte zum Aufladen. Das bedeutet, dass man vor Verwendung die Kreditkarte zunächst einmal mit Guthaben aufladen muss. Vorteil: Keine Bonitätsprüfung, Schufa Auskunft und zugleich volle Kontrolle der eigenen Finanzen.

Payango Prepaid Kreditkarte

Die Prepaid Kreditkarte von Payango ermöglicht volle Kostenkontrolle

Wie kann das Guthaben der Payango Kreditkarte aufgeladen werden?
Eine Einzahlung auf die Prepaid Kreditkarte von Payango kann grundsätzlich nur per Banküberweisung geschehen. Dazu kann jeder beliebige Betrag auf folgendes Konto überwiesen werden:

Bank: BW Bank
Kontonummer: 2781310
BLZ: 60050101

Bei SEPA-Überweisungen:
IBAN: DE 50600501010002781310
BIC: SOLADEST600

Wichtig: Als Verwendungszweck muss die 16stellige VISA-Kreditkartennummer verwendet werden. Guthaben kann erst aufgeladen werden, sobald man die PIN für die Kreditkarte erhalten hat.

Welche Kosten und Gebühren entstehen bei der Payango Kreditkarte?
Zunächst einmal werden 25 Euro Ausstellungsgebühr verlangt (bei eigenem Kartenmotiv zusätzlich 5 Euro). Ab dem zweiten Jahr kommt dann noch die Jahresgebühr von 25 Euro dazu. Bargeldabhebungen kosten grundsätzlich zwei Prozent Gebühren (mindestens 2,50 Euro) und Kartenzahlungen außerhalb der Eurozone 1,5 Prozent Gebühren. Kartenzahlungen innerhalb der Eurozone sind gebührenfrei. Aufladen der Karte sowie die eigentliche Kontoführung sind ebenfalls gebührenfrei. Unsere Payango Erfahrungen zeigen, dass es sich hierbei um sehr faire Gebühren handelt, die im Vergleich zu vielen Mitbewerbern sehr niedrig gehalten wurden.

Welches Verschuldungspotenzial besteht?
Bei der Payango Kreditkarte grundsätzlich gar keins. Es kann nämlich nur so viel Geld ausgegeben werden, wie vorab auch eingezahlt wurde.

Was muss ich bei der Zahlung mit der Payango Kreditkarte beachten?
Grundsätzlich muss natürlich für ausreichend Guthaben gesorgt sein. Vor dem Shoppen also die Karte ausreichend mit Guthaben auffüllen. Den aktuellen Kontostand kann man jederzeit online beim Kreditkartenbanking der BW-Bank einsehen. Eingesetzt werden kann die Karte derzeit bei rund 32 Millionen VISA-Akzeptanzstellen auf der ganzen Welt.

CTA_Payango

Selbst Payango Kreditkarte Erfahrungen veröffentlichen

Haben auch Sie bereits Payango Erfahrungen oder mit einer anderen Kreditkarte Erfahrungen gesammelt? Dann würden wir uns über Ihren ehrlichen und selbst verfassen Payango Test in Form von einem Erfahrungsbericht natürlich sehr freuen. Wir haben nämlich den Anspruch, unseren Lesern von kreditkartebeantragen.com eine Vielzahl an ehrlichen und neutralen Testberichten von Kreditkarten anbieten zu können, um so die Entscheidungsfindung auch für Sie zu erleichtern.

>> Weiter zu Payango und Kreditkarte beantragen <<X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *