Jetzt schwarze Kreditkarte beantragen

By | 22. September 2014

Die schwarze Kreditkarte ist damals wie heute ein Symbol für Luxus und Bonität. Doch wenn man von der schwarzen Kreditkarte redet, ist oftmals die Rede von der schwarzen Centurion-Kreditkarte aus dem Hause American Express. Diese spezielle und extrem seltene Kreditkarte kann man allerdings nicht beantragen. Sie wird nur besonders umsatzstarken Kreditkartenbesitzern von American Express angeboten. Doch mittlerweile gibt es auch die Möglichkeit als „Normalverdiener“ zumindest optisch in den Genuss einer schwarzen Kreditkarte zu kommen.

Wissenswertes zur schwarzen Kreditkarte:

  • Gemeint ist meist die schwarze Centurion-Kreditkarte von American Express
  • Diese bekommt man allerdings nur als extrem umsatzstarker Kunde angeboten (kein Antrag möglich)
  • Für den „Normalverdiener“ gibt es mittlerweile optisch nachempfundene schwarze Kreditkarten
  • Leistungsstandard und Ansehen ist mit der schwarzen Centurion-Karte allerdings nicht vergleichbar
  • Schwarze Kreditkarte sowohl als MasterCard als auch als VISA erhältlich

CTA_American_Express

Weitere Kreditkarten in der Übersicht:

Schwarze Kreditkarte beantragen

Zunächst einmal sollte man sich darüber im Klaren sein, dass man als Normalverdiener ohne fünf- bzw. sechsstellige Kreditkartenumsätze im Jahr keine „echte“ schwarze Kreditkarte beantragen kann. Stattdessen muss man sich im Regelfall mit einer optisch nachempfundenen Kreditkarte in schwarzer Farbe zufrieden geben. Eine schwarze Kreditkarte wie die Centurion-Kreditkarte von American Express wird für den großen Teil der Kreditkartennutzer unerreichbar bleiben.

Amex Centurion Kreditkarte

Die wohl am meisten begehrte Kreditkarte: Amex Centurion (© American Express)

Wer sich für eine solch „nachgemachte“ schwarze Kreditkarte entscheidet, kommt zwar nicht in den Genuss der überragenden Leistungen, bezahlt dafür auch nicht die Gebühren, die bei der „echten“ Schwarzen schnell mal 2.000 Euro im Jahr betragen. Stattdessen gibt es viele nachempfundenen schwarzen Kreditkarten bereits für eine minimale Jahresgebühr von meist höchstens 20 Euro.

Gründe für eine schwarze Kreditkarte

Im Grunde bietet eine schwarze Kreditkarte, egal ob VISA oder MasterCard keinen größeren Leistungsumfang als eine „normale“ Kreditkarte. Der einzige Grund, der demnach für eine solche Kreditkarte spricht, ist die Optik. Man kann sich mit seiner schwarzen Kreditkarte beim Bezahlen quasi wichtig fühlen. Doch da mittlerweile bereits viele in Besitz einer solchen Kreditkarte sind, ist der „Wow-Effekt“ auch nicht mehr immer gegeben.

Goldene Kreditkarte als Alternative

Wer für sich erkannt hat, dass die schwarze Kreditkarte überflüssig ist bzw. keine nennenswerten Vorteile bringt, stößt bei der Suche nach einer Alternative sicher schnell auf die goldene Kreditkarte. Diese bietet anders als die schwarze Version wirklich nennenswerte Vorteile wie zum Beispiel oft ein großes Reiseversicherungspaket und niedrige Gebühren.

Gold Kreditkarte der Targobank

Gold Kreditkarte der Targobank

Fazit

Unser Vergleich hat gezeigt, dass eine schwarze Kreditkarte keine nennenswerten Vorteile mit sich bringt. Einzig und allein die Tatsache, dass die Kreditkarte schwarz ist, überzeugt daher. Ob das ausreicht, um diese Kreditkarte online zu bestellen, ist fraglich. Doch gerade im Bekannten- und Freundeskreis wird die schwarze Kreditkarte mit Sicherheit bleibenden Eindruck hinterlassen. Hinweis: Es ist natürlich auch bei der „unechten“ Schwarzen möglich, dass die Kreditkarte abgelehnt wird. Zum Beispiel mangels Bonität oder aufgrund einer negativen Schufa Auskunft.

CTA_American_Express